Unsere Reise nach Suceava

vom 13.07. -21.07.2013

 

 

1. Vorbereitung der Reise:

1. 1. Sachspenden organisieren:

 

      • ich erstelle eine Sachspendenliste auf unserer Homepage und in unserer Facebookgruppe,
      • diese setzt sich aus den wichtigen benötigten Spenden zusammen, die uns die Mitarbeiter und der Tierarzt vor Ort mitteilen, vieles fällt mir nach und nach noch zusätzlich ein, denn je mehr man vor Ort ist, umso mehr merkt man, was dringend benötigt wird
      • viele fleißige Helfer unterstützen uns immer mehr und wir bekommen fast alles zusammen, was dringend vor Ort benötigt wird
      • wir sammeln nur die Spenden, die gebraucht werden und auch nur die Menge, die wir in unserem Transporter bewegen können
      • zu beachten haben wir auch, dass wir im Tierheim nur eine sehr begrenzte Lagermöglichkeit haben
      • in Großrudestedt haben wir ein Lager kostenlos zur Verfügung bestellt bekommen, dort wird alles gelagert
      • kurz bevor wir fahren, werden alle Sachspenden sortiert nach Verwendungszweck
      • sie werden in Kartons verpackt, beschriftet und so ist ein schnelles Ausladen vor Ort gewährleistet
      • wir müssen jede Stunde im Tierheim sinnvoll nutzen, denn es gibt sehr, sehr viel zu tun vor Ort

 

Ein kleiner Einblick in unser Lager

 

 

1. 2. Spendenliste für die Fahrt im Juli 2013

 

  • Medizinische Bedarfsspenden
                    • Kanülen
                    • Spritzen
                    • OP Nadeln
                    • Kompressen steril
                    • Pflaster
                    • Binden
                    • Medikamente
                    • Verbandsmaterial jeglicher Art
                    • Desinfektionsmittel jeglicher Art
                    • Krankenunterlagen
                    • Einmalhandschuhe
                    • Tierwaage
                    • Hundeschermaschine
                    • Arbeitsbekleidung
                    • Medizinschrank
                    • Arbeitsschrank

 

 

  • Reinigungsmittel
                    • Fit
                    • Waschpulver
                    • Scheuerlappen
                    • Abwaschlappen
                    • Kehrschaufel und Besen
                    • Flüssigseife
                    • Scheuerschwamm
                    • WC- Reiniger

 

  • Tierbedarf
                    • Hundefutter
                    • Katzenfutter
                    • Leckerli
                    • Katzenmilch
                    • Hundeshampoo
                    • Hundepflegemittel
                    • Hundeleinen
                    • Hundehalsbänder
                    • Wassernäpfe
                    • Fressnäpfe
                    • Krankenunterlagen
                    • Hundeshampoo
                    • Katzentoilette
                    • Tierspielzeug
                    • Transportboxen
                    • Katzenhöllen
                    • Katzenbaum
                    • Katzenkörbe
                    • Hundebetten
  • Bürobedarf
                    • Kopierpapier
                    • Kugelschreiber
                    • Fineliner
                    • Blöcke
                    • Drucker mit Scanner
                    • Briefumschläge
                    • Klebestreifen
  • Sonstiges
                    • Streichhölzer
                    • Scheren
                    • Bettwäsche
                    • Decken
                    • Küchenrolle
                    • WC- Papier
                    • Eimer
                    • Mülltüten
                    • Feuerzeuge
                    • Glühbirnen
                    • Batterien
                    • Scheren
                    • Messer
                    • Handbürsten

 

  • Für die Mitarbeiter
                    • Arbeitsbekleidung
                    • Feuerwehranzug
                    • Arbeitshandschuhe
                    • Gummistiefel
                    • Regenmäntel
                    • Arbeitsschuhe
                    • Arbeitssocken
                    • Cape
                    • Kleidung für Privat
                    • Shampoo
                    • Duschbad
                    • Kaffee
                    • Tee
                    • Bonbons
                    • Schokolade
                    • Parfüm
                    • Creme

 

  • Baumaterialien:
                    • Fliesen
                    • Fliesenkleber
                    • Lampen
                    • Werkzeug
                    • Schubkarre
                    • Kabelbinder
                    • Schraubzwingen
                    • Styroporsteine
                    • Kühlaggregat
                    • Kühltür

 

 

  • Für das Kinderprojekt:
  • Plüschtiere
  • Malzeug
  • Sticker
  • Bücher
  • Federmappe
  • Stifte
  • Süßigkeiten
  • Anhänger
  • Bastelmaterialien
  • Blöcke
  • Puzzle

 

 

1.3. Sachspender:

 

Gabriela Peters – Nachbarn -Wilhelmshaven 

Heide Hillingrathner – Wien

Klaus Lunzer – Wien

Martina Pollak – Wien

Karola Glanninger – Wien

Vinzenz Janacek – Wien

Sabine Hach – Wien

Mariella Stur – Wien

Michi (Studentin der Veterinärmedizinischen Universität) – Wien

Birgit Skibowski – Wasungen / Meiningen

B. Skibowski – Nachbarin ( Wasungen )

B. Skibowski – weitere Nachbarin ( Wasungen )

Hannelore Schmidt – Hattersheim

Marita Baum-Maass u.ganz liebe Spender aus Herne(NRW)

Familie Linnerer – Oberbayern

G. Rothe – Oberbayern

Judith Lusbrink,Nachbarn und Freunde aus Remscheid und Umgebung

Sabine Weber, Remscheid

Dörthe Kursawe Konstanz – Nachbarin und ein Freund aus der Schweiz

Anke Spillner

Kerstin und Wolfgang Umbreit

G.Krüger & friends  von der Nordseeküste

Freitag’s Best Meal, Deutschland

Ralf und Susanne Trautmann

Patrik und Sabine Wieser + viele Tierfreunde aus Salzburg

Christina Hammer u. Familie, Gomaringen

Schreibwaren – Lotto – Postagentur Skrobo

Alexandra Schulz- St. Augustin

 

 

 

 

 

 

2. Reisebericht vom 13.07. – 20.07.2013

 

Reisebericht von Anja Franken:

 

So ich möchte jetzt auch einen kleinen Bericht abgeben über meine Eindrücke im Tierheim Suceava. Wie einige wissen, war ich jetzt das zweite Mal da. Für mich war es sehr wichtig zu sehen, was sich in dem guten Jahr verändert hat, und ich kann sagen sehr viel. Als ich den ersten Tag ins Haus kam sah ich gleich, dass alles viel sauberer ist. Wir haben jetzt ein Badezimmer mit Waschmaschine und Wanne, sehr angenehm für die Mitarbeiter. Die Küche hat neue Schränke, Abstellflächen und vieles andere neu.Vorher war alles dreckig und uralt.

Der OP-Raum vom Doc war sauber und gut eingerichtet. Die Hunde konnten nach der Kastration gleich in den postoperativen Raum, wo sie sich ausruhen konnten. Vor einem Jahr lagen sie noch im Dreck auf dem Fußboden. Vorne hatten wir einen Aufenthaltsraum, wo wir unser Essen und Trinken stehen lassen konnten. Das Magazin hat ein großes Regal bekommen, wo wir die ganzen Spenden einsortieren können, so dass man nicht ewig suchen muss, wenn man was raus holen möchte. Es sind viele neue Zwinger gebaut worden, so dass auch nicht mehr so viele Freiläufer im Heim sind, denn die haben sich immer wieder gegenseitig gezofft. Die Mitarbeiter im Heim geben auch ihr Bestes, aber sie können es beim besten Willen nicht schaffen, sich um alles zu kümmern.

Maria und der Doc sind das Herzstück des Heimes, ohne sie könnte ich es mir nicht vorstellen, denke dann würde nichts laufen. Schade finde ich, dass das neue Tierheim nicht fachgerecht gebaut wurde, alles nur vom billigsten, so dass die Arbeiter dadurch jetzt noch mehr zu tun haben. Es sind nun ca. 1300 Hunde, die dort in Suceava leben, auch viele Welpen und Junghunde. Wir haben den Welpen Spielzeug gekauft, so dass sie jedenfalls ein wenig Ablenkung haben. Ich bin froh, dass 10 Zwinger ein vernünftiges Dach bekommen haben, den anderen haben wir versucht, mit Planen ein wenig Schatten zu spenden.Schade ist auch, dass nur ein Wasseranschluss dort im neuen Heim ist, man muss immer warten bis der andere fertig ist.

Ich habe keinen aggressiven Hund kennen gelernt, alle waren freundlich und wollten ihre Streicheleinheit, viele waren natürlich auch scheu aber wer weiß, was sie mitgemacht haben.Wir alle haben jeden Tag unser Bestes gegeben den Hunden es vor Ort etwas angenehmer zu machen und ich finde, wir haben einiges geschafft. Ich weiß aber auch, das es noch sehr lange dauern wird, bis die Zustände in Suceava so sind, bis wir zufrieden sind. Alle zusammen können wir es schaffen. Ich denke wir sind auf den richtigen Weg. Ich bedanke mich bei Susi und Ralf, dass sie schon soviel verändern konnten.Schön war es auch, wieder Menschen kennenzulernen, die genauso fühlen wie ich. Also lasst uns weiter kämpfen für die Fellnasen in Suceava es lohnt sich.

 

 

 

 

 

 

 

3.Arbeitsbericht:

 

3.1. Dachbau im neuen Tierheim:

 

Arbeitsmaterial und Aufwand pro Zwinger

1.) 10 x Trägerbalken jeweils auf 3650 mm zugeschnitten

2.) 15 x Querträgerbalken auf 3500 mm zugeschnitten

3.) 24 x Latten für Auflage des Daches ( M5 x 60 )

4.) 20 x Rechtwinklige Stahl Winkel für Trägerbalken ( M6 x 50 )

damit der Grundträgerbalken die jeweils außen und innen auf dem Zwinger Skelett

montiert wurden um einen optimale Auflage für die Grundträgerbalken zu erhalten.

5.) Mittelauflagen aus den Ausschnitten von den Träger und Querbalken

(M6 x 90)

Erste Auflage 300 mm darauf die zweite Auflage 500 mm. Beide wurden aufeinander

verschraubt. Damit wurde die Radius bzw. Grad zahl festgelegt für die Schräge des

Daches. Damit Wasser und Schnee ablaufen können.

6.) 28 x Innen und außen Spiegelwinkel. ( M5 x 45 )

Mit diesen Winkeln wurde der Trägerbalken mit dem Querbalken fixiert. Somit ist

ausgeschlossen, dass das beide Balken verrutschen.

7.) 10 Stahlblätter / Platten ( M5 x 50 und M5 x 60 )

diese Stahlblätter / Platten wurde genutzt um die Trägerbalken an den Stoßkanten zu

fixieren.

Dies wiederum gewährleistete den optimalen Verlauf des Balkens.

Dies ist wichtig gewesen damit nachher die Querbalken eine gerade Linie bilden und somit

das Aufschrauben der Dachlatten sowie der Dachbleche einheitlich erfolgen

konnte, und somit ist auch ausgeschlossen gewesen, dass der Linienverlauf des

Dachbleches synchron verläuft.

8.) Schrauben für ein Zwinger

M5 x 45 / M5 x 60 / M6 x 50 / M6 x 80 / M6 x 90 / M6 x 120

9.) 16 Blechdach Auflagen

Diese wurden mit Spezial Schrauben auf den Dachlatten befestigt.

Diese Schrauben haben eine Präzision Spitze die im Form einer Bohrspitze ähnelt.

Diese sorgt dafür, dass ein optimales Loch durch das Blech gebohrt werden kann.

Beim Einlassen der Schraube ist am Ende eine Gummidichtung. Diese sorgt beim

Versenken der Schraube dafür, dass das vorgebohrte Loch wieder versiegelt wird und somit ein

Eindringen des Wasser unmöglich macht.

Sollte ich etwas vergessen haben, dann bitte ich dies zu entschuldigen

 

 

 

(Visited 3 times, 1 visits today)
Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden